Neuer Domänenname Datenmigration Sage 100

Dieses Thema im Forum "Datenübernahme" wurde erstellt von Manuel Goldschmidt, 9. Juli 2019.

  1. Manuel Goldschmidt

    Manuel Goldschmidt Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal einen Tipp von den Experten ;-)

    Wir mussten ein neue Domäne aufbauen und die alte .local Domäne löschen.

    Jetzt ist es in der Sage 100 aber so das es jeden Benutzer doppelt gibt. (alte und neue UID)
    Die User müssen nun die alten Einträge über den "alten" User suchen.

    Gibt es eine einfache Möglichkeit die Datensätze der alten User AlteDomäne.local\BenutzerX in die neuen Benutzer NeueDomäne.de\BenutzerX zu migrieren?

    Beste Grüße
    Manue
     
  2. mandreck

    mandreck Mitglied

    Was haben die Domänen Benutzer Primär mit Sage100 zu tun?
    Ist das eine komplett neu aufgesetzte Maschine?
    Virtualisiert oder physikalisch?
    Welches Server Betriebssystem?
    Als Terminal Server für Sage100 oder als Client-Server, was wollt ihr genau tun und wie kann es sein, das Du alte UIDs aus der nicht mehr existenten Domäne noch siehst? Hier schein einiges im argen zu sein.
    Der Rest erst einmal nicht verstehen in Athen, was Du meinst.
    Hier werden schon ein paar mehr Infos benötigt als Du momentan preis gibst.
     
  3. breithecker

    breithecker Administrator Mitglieder

    Ich vermute mal, dass Manuel NT-Authentifizierung aktiviert hat und nun heißt die neue Domäne anders - korrekt?
     
  4. KMoeser

    KMoeser Mitglied Mitglieder

    Hier ist Rechnungswesen => Buchungserfassung => Sitzung gemeint, oder?
    In den Sitzungen steht dann ja der User einmal mit der alten Domäne und dann mit der Neuen.
     
  5. Manuel Goldschmidt

    Manuel Goldschmidt Neues Mitglied

    Hallo Mathias,

    Was haben die Domänen Benutzer Primär mit Sage100 zu tun?
    - Wie Sascha vermutet hat verwenden wir die NT-Authentifizierung
    Ist das eine komplett neu aufgesetzte Maschine?
    - Ja komplett neu
    Virtualisiert oder physikalisch?
    - Virtualisiert
    Welches Server Betriebssystem?
    - Win Server 2019
    Als Terminal Server für Sage100 oder als Client-Server, was wollt ihr genau tun und wie kann es sein, das Du alte UIDs aus der nicht mehr existenten Domäne noch siehst? Hier schein einiges im argen zu sein.
    - NEIN das sind die "alten" Einträge wie Konstantin vermutet hat in der Buchungserfassungund kommen durch den Import der db
     
  6. mandreck

    mandreck Mitglied

    Hier mal etwas ausführlicher zum nachdenken und als Empfehlung. Auch wen Sage100 manchmal etwas anderes behauptet und verbreitet, muss das nicht richtig sein in einem Windows, Client/Server oder Terminal-Server Umfeld.

    Domain Controller sind das Rückgrat der Sicherheitsinfrastruktur. Domänen-Administratoren agieren deshalb auf der höchsten Vertrauensebene, sowohl was ihr Können als auch was ihre Sicherheitseinstufung betrifft. Diese Rechte brauchen sie auch, etwa um einen ausgefallenen DC wieder aufsetzen zu können. Müssen sie dazu erst mit einem Virtualisierungsadministrator verhandeln, um Zugriff auf den physischen Host zu bekommen, bringt dies Komplexitäten mit sich.

    Auch umgekehrt entspricht es nicht jedem Falle der Sicherheitshierarchie, dass die Virtualisierungsadministratoren physischen Zugriff auf die DCs haben sollten, die ja nur eine Datei darstellen. Nebeneinanderlaufende und sich ab und zu überkreuzende Rollen von VM- und AD-Admins bergen deshalb Konfliktpotential und können zu Reibungsverlusten führen, ganz abgesehen von potentiellen Sicherheitsproblemen. Wo dies unvermeidbar ist, sollten zumindest Dinge sichergestellt sein wie die, virtualisierte DCs automatisch mit dem Host starten zu lassen, damit eine solch grundlegende Aktion nicht etwa zwei Administratoren erfordert.

    Nach denken Ende.

    Die alten Einträge kannst Du nur über die Datenbank entfernen. Auch so ein neues Future der "Benannten User".
     
  7. Manuel Goldschmidt

    Manuel Goldschmidt Neues Mitglied

    Ich will die alten Einträge ja nicht entfernen sondern das die "alten" Einträge mit dem neuen User verknüpft sind.
     
  8. mandreck

    mandreck Mitglied

    Die alten solltest Du aber entfernen, weil es diese SIDs gar nicht mehr gibt (alte Domäne). Über Bezeichung, kannst Du für den Anwender den Namen gleich erscheinen lassen. Also statt Domäne_neu\Max.Mustermann einfach Max Mustermann eintragen.

    Wenn Du NT-Authentifizierungs verwendest und das auch willst (Empfehlung) kannst Du für die Sage 100 nur über Bezeichnung den Namen manipulieren. Den Altmüll wie gesagt über die DB Tabelle entsorgen.
     
  9. Manuel Goldschmidt

    Manuel Goldschmidt Neues Mitglied

    Ich glaube wir reden aneinadner vorbei.

    Wir hatten und haben die NT-Authentifizierung verwendet.
    Wenn ich nun die alten User lösche stehen die Daten natürlich trotzdem z.B. noch in den Buchungen des ReWe oder im xRM in der To-Do Liste. (was ja auch richtig ist) Zudem wären diese noch immer nicht bei dem jeweiligen User hinterlegt.
    Der User Max Mustermann möchte doch auch in seiner To-Do die alten Einträge sehen und bearbeiten...

    Ich müsste normalerweise ein Updatescript schreiben was alle db-Einträge mit ALTE_Domäne\Benutzer in NEUE_Domäne\Benutzer überschreibt.
     
  10. mandreck

    mandreck Mitglied

    Einfaches SQL Script reicht da. Ersetze in Tabelle/Spallte folgenden Eintrag mit neuem Eintrag.
    Kannst alles relativ schnell im SQL-Manager erledigen. Kann ja auch eine mehrfach Abfrage sein.
    Ersetze X1 mit x2 und Y1 mit Y2 usw.

    Und über die Beziehungs Eigenschaften kannst Du erkennen wo Du eventuell noch anpacken musst.
     

Diese Seite empfehlen