Windows NT Anmeldung

Bisut

Aktives Mitglied
Guten Tag,

ich habe auf einen PC ein merkwürdiges Verhalten der Sage. Die Anmeldung innerhalb der Sage erfolgt über Windows NT Anmeldung. Wenn sich User A auf PC A anmeldet (mit Windows NT) wird nicht der Name des Users A aufgelöst, sondern stattdessen immer "Administrator" verwendet.

Das bedeutet der User hat zwar alle seine Einstellungen von seinem User A; aber in Belegen wird immer erst "Administator" als Bearbeiter hinterlegt und nicht der eigentliche Name des Users.

Meldet sich User B, C, usw. auf PC A an (ebenfalls mit NT) wird alles korrekt hinterlegt.
Meldet sich User A auf PC B, C, usw. an, wird der User A auch richtig erkannt.

Ist also wirklich nur ein Problem auf dem PC A !

Die Sage wurde auf dem PC schon deinstalliert und neu gemacht, brachte nichts.
Die Datei Office Line.config wurde schon gelöscht, bzw. umbenannt oder von einem andern PC geholt, brachte nichts.
Access Runtime wurde schon deinstalliert und neu gemacht, brachte nichts.
MS Office Paket wurde schon deinstalliert und neu gemacht, brachte nichts.

Jemand noch eine Idee?
Bei Sage ist das Ticket schon 1 Monat offen und haben keine Idee was man da noch machen kann.
Bearbeiter_ Belegen.PNG
Das bedeutet, der User muss sich immer auf Bearbeiter klicken (Pull Down) und dort wird dann aber der Name von User A richtig erkannt, anschließend steht dann auch der richtige Name dort drin. Aber das muss der User immer machen, solald er einen neuen Beleg erstellt. Egal ob nun im Einkauf oder im Verkauf.
 

cmayer

Mitglied
Das klingt ja schräg…,

hast du schon mal die lokalen User und Gruppen und deren Rechte auf dem PC “A“ durchgeschaut ?
Hat der lokale User “A“ womöglich Rechte auf eine Domänen- Gruppe?

Kann es sein, dass User „A“ sich an seinem PC “nur“ lokal anmeldet bzw. als lokaler Administrator anmeldet - und gar nicht an der Domäne ?

Und wenn er sich dann auf anderen PC‘s anmeldet die Domänen- Anmeldung verwendet?

Hast du an PC „A“ schon mal die Anmeldung „Domäne\UserA“ als Benutzer eingegeben?

Wie sieht die Sage Systemtabelle mit den Benutzern aus ?
 

RalfSteiner

Mitglied
Man könnte das Windows Profil des Benutzers noch mal löschen auf dem PC A, falls da nicht zu viele andere Programme auch noch konfiguriert sind.
 

Bisut

Aktives Mitglied
@cmayer ; Leider ist der Anwender im Urlaub. Und ich danach, daher kann ich die Frage 1 nicht beantworten.

Aber zur Frage 2: der Anwender meldet sich definitiv in der Domäne an. Also er verwendet die Domänen Anmeldungen sowohl auf PC A also auch auf den anderen PC´s.

Zur Frage 3, verstehe ich nicht ganz. Was ich schon gemacht habe ist, einen Benutzer A anzulegen und der User meldet sich dann nicht als Domäne\UserA an, sondern als UserA; dass funktioniert auch tadellos. Allerdings will man das nicht, weil alle sich als Domänen Benutzer in der Sage anmelden sollen, ferner verliert man auch bestimmte Einstellungen, wenn man den Benutzer innerhalb der Sage wechselt. Das ist daher kein Lösungsweg. Den hatte ich schon vorgeschlagen; wurde abgelehnt.

Ich werde zur Frage 1 mich nach meinem Urlaub darum kümmern.

Vielen Dank für die Anregungen
 

Bisut

Aktives Mitglied
Ich habe eher eine andere Vermutung, nur die Frage warum das ausgerechnet nur PC A betrifft:
Benutzer_Admin_Loeschen.JPG
Es gibt in der Domäne wie zu sehen ist, die Benutzer01 bis Benutzer05; die Bezeichnung sind die Namen der User. Benutzer01 macht hier die Probleme. Und es gibt einen Administrator der als Name "Admin" geführt wird. Das ist auch der, der immer am PC 01 für Benutzer 01 erstmalig herangezogen ist.

Ich wollte diesen Löschen, das ging nicht:

Benutzer_Admin_Loeschenen_Geht_Nicht.JPG
Weil er zu den System Admin gehört. Vielleicht hat Benutzer 01 wirklich eine eigene Domänen Recht? Ich kläre das jetzt nach dem Urlaub mit dem System Admin vor Ort.
 

Bisut

Aktives Mitglied
1) Als Administrator auf dem betroffenen System anmelden, aber nicht als der betroffene Benutzer.
2) Benutzerordner des betroffenen Benutzers innerhalb von C:\Users umbenennen.
3) In der Registry beim Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList den betroffenen User heraussuchen und den Schlüssel exportieren und dann löschen.
Die Vorgehensweise, um den passenden Schlüssel zu finden, ist hier beschrieben:
4) Mit dem betroffenen Benutzer erneut an dem System anmelden.
 

Bisut

Aktives Mitglied
Anmerkungen: Nach dem der User sich neu angemeldet hatte, müssen aus den Lokalen Einstellungen Dokumente, Bilder, Desktop Verknüpfungen wieder manuell in das Profil zurück gespeichert werden. Unter Windows hat man nach dem Umbenennen (Bentuzer02_Alt, und Benutzer02) so dass man recht fix dem User seine gewohnte Umgebung wieder geben kann. Hatte heute Morgen noch mit einem Kunden gesprochen. Er hat nichts mehr feststellen können und war durchaus zufrieden mit der Lösung, die Sage uns angeboten hatte. Funktionierte also sehr gut und war auch nicht so aufwendig. Bis auf die Tatsache, das Admin Passwort nicht dem User bekannt gegeben werden durfte, und der Chef dort reagieren musste. War mit etwas freundlichen Worten bei diesem Endkunden auch keine Hürden.
 
Oben