Bedingung in einer LA in Abhängigkeit von Fehltagen

Dieses Thema im Forum "Payroll" wurde erstellt von DLepper, 14. September 2018.

  1. DLepper

    DLepper Neues Mitglied

    Hallo zusammen,
    ich habe eine Herausforderung, bei Stundenlohnempfängern soll nachstehendes realisiert werden:
    wenn der AN im lfd. Monat keinen Fehltag hat, dann soll sich der jeweilige Stundenlohn (z. B. die LA 2020 in der Demo-DB, M3) entweder um einen prozentualen Zuschlag (z B. 5%) oder alternativ um einen festen Betrag (z. B. 0,20 Euro) erhöht werden...
    Hat das vielleicht schon jemand realisiert, oder kann mir jemand dazu mit einem Lösungsvorschlag "unter die Arme greifen"?
    Würde mich über jede Rückmeldung mit realisierbaren Ideen (Screenshots sind willkommen) freuen, und bedanke mich im Vorfeld dafür!!!
     
  2. SDEG_Seisum

    SDEG_Seisum Neues Mitglied Mitglieder

    Hallo DLepper,

    die Frage ist, wie die Fehltage (Krank etc) in das System kommen. Diese Fehltage würde ich mit einer statistischen Lohnart hinterlegen und die die LA 2020 mit einer wenn/dann Bedingung versehen. Bsp:

    Wenn(«Lohnarten.Anzahl.0001.Periode(0).Periode(0)» > 0, «Stamm.Stundenlohn1.Periode(0)», «Stamm.Stundenlohn1.Periode(0)»*1.05)

    Lohnart 1 ist rein exemplarisch, wo der Stundenlohn herkommt ist ggf. auch anzupassen, außerdem bitte bei dem Faktor 1.05 auf den Punkt achten, ansonsten funktioniert es nicht. - Alternativ kann man (falls es mehrere Lohnarten für Fehltage gibt) damit einen Speicher befüllen und diesen dann abrufen und vergleichen

    Wichtig dahingehend ist, dass die Lohnart 2020 unter Faktoren den Haken Formelabruf vor jeder Berechnung stehen hat.
     

Diese Seite empfehlen