Elster Zertifikat / Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Rechnungswesen" wurde erstellt von Bisut, 10. März 2020.

Schlagworte:
  1. Bisut

    Bisut Mitglied

    Hallo,
    bei einem Endkunde gibt es unter Sage100 / 8.0 / neuster LiveUpdate Stand, Probleme mit der Elster Zertifikatsdatei. Diese ist im Netzwerk abgelegt. Der User hat unter Windows dafür das gemapte Laufwerk N; in der Sage ist diese auch so hinterlegt. Wenn man in der Sage auf die drei Punkte geht, um den Pfad zu kontrollieren, ist diese Verbindung nicht da. Sage gibt dann den Fehler aus, das Pfad nicht vorhanden ist, obwohl unter dem Windows10 Client aus, alles OK ist. Mit den UNC Pfaden haben wir es auch schon probiert, der gleiche Fehler. Im Prinzip wird unter der Sage nur das lokale PC C:\ als aktiv gekennzeichnet. Im Moment behelfen wir uns damit, die Zertifikatsdatei Lokal auf dem PC zu halten. Aber Sinn und Zweck war es, das hier von allen Clients aus, die Elster Übertragung gemacht werden kann. Der Sage Support hatte da auch gar keine Idee. Laut Sage aber eher kein Sage Problem, obwohl das Problem nur in der Sage ist. Wir können auch über Elster Online ganz normal die Datei vom Netzwerk laden und die UVA melden. Das Verhalten ist beim Kunden auf 2 PC mit Windows10 der Fall. Da wir dort nur 3 Anwender haben, und der andere PC geht (Windows7) haben wir jetzt keine Zeitnot. Aber interessanterweise würde es mich schon interessieren. Vielleicht hat jemand ähnliches Verhalten und konnte es lösen?
     
  2. KMoeser

    KMoeser Mitglied Mitglieder

    Hatte sowas ähnliches (Pfade nicht da, obwohl im Explorer vorhanden) mal.
    Da hatte der netzwerk-Admin eingestellt, das die Anwendung als Administrator gestartet wird und dieser die Laufwerke nicht kannte.

    Daher erster Versuch: Wird die Sage100 denn als "normaler User" gestartet?
     
  3. Bisut

    Bisut Mitglied

    @KMoeser: Die Sage100 startet also als normaler User, wir haben aber schon versucht, die Sage100 mittels rechter Maus als "Admin" zu starten und hier es nochmal zu probieren; auch ohne Erfolg. Das einzige was wir noch nicht testen konnten, ist nicht mit dem User-Profil Windows zu starten, sondern als Admin und dann das Verhalten in der Sage zu kontrollieren. Wir werden wohl erstmal mit der "lokalen Ablage des Zertifikats" leben. Wir werden den Fall leider erst im April (wegen Urlaubsphase) erneut eingehen. Gruß Uwe
     

Diese Seite empfehlen