Regiezentrum Eintrag nach LiveUpdate nicht mehr vorhanden

Dieses Thema im Forum "System" wurde erstellt von Bisut, 6. Februar 2020.

  1. Bisut

    Bisut Mitglied

    Hallo,
    wir haben auf die Version 8.1 ein aktuelles LiveUpdate der Sage gemacht. Die bisherige Partnerlösung lief immer einwandfrei ohne Probleme. Obwohl die Partnerlösung unter dem AppDesigner importiert ist (bzw. war und haben wir nochmals eingelesen); wird diese nicht mehr ausgeführt. Dabei hat die Lösung unter der Auswertung ein Extra Menü angezeigt, damit der Kunde dort seine Listen aufrufen kann. Aber dieses wird im Menü unter Auswertungen gar nicht mehr angezeigt - ist einfach weg. An Rechten innerhalb der Sage kann es gar nicht liegen, denn wir haben hier volle Rechte, getestet haben wir es auf verschiedenen PC und User innerhalb der Sage als auch auf dem Server. Ist einfach nicht mehr im Menü vorhanden. Im AppDesigner selbst aber schon. Kunde hat aber nur eine Basic so dass ich hier auch keine Entwicklung habe. Jemand eine Idee?
    Partnerlösung: Kundennummer.NameKunde.8.1.2.metadata
     
  2. C.Wagner

    C.Wagner Mitglied

    Hallo Bisut,

    frag am besten bei dem Partner nach. Mit der 8.1.2 haben sich die Regiezentrumseinträge verändert.

    Gruß

    C. Wagner
     
    breithecker gefällt das.
  3. Bisut

    Bisut Mitglied

    Wir haben es selber gefunden, nach dem Sage uns nicht helfen konnte. Die Sage Entwickler haben einen Punkt durch einen Unterstrich geändert :mad: (im LiveUpdate) damit werden die bisherigen AppDesinger Entwicklungen, die Einträge im Regiezentrum nicht mehr erkannt. Unser Entwickler musste hier dann diese wieder Anpassen. Und da hieß es mal: Wenn eimmal im AppDesigner entwickelt, läuft es immer... Nun gut, mehr als Ärgerlich. Ausfall beim Kunden mehrere Tage.
     
  4. bbusch

    bbusch Neues Mitglied

    Nichts für ungut, aber das hat Sage vor und bei Veröffentlichung des LiveUpdates durchaus bekannt gegeben, dass Regiezentrumseinträge ggf. angepasst werden müssen.
     
    breithecker und m.becker gefällt das.
  5. mandreck

    mandreck Mitglied

    oder besser, der Entwickler teilt seinem Kunden die Änderung mit, er wird ja von Sage enbenfalls informiert und der Entwickler stellt dem Kunden dann auch gleich ein Update zur Verfügung. Die Änderung von ". auf Unterstrich" sollte ja seine Applikation betreffen und dort auch umgesetzt werden. Das kann und sollte nicht Aufgabe des Anwenders sein.

    Ungut ist eben nur das Verhalten von Sage, wenn solche gravierenden Änderungen vollzogen werden aus welchen Gründen auch immer, das für eine ordentliche Migration gesorgt wird, innerhalb des LiveUpdates so das der Anwender nicht beeinträchtigt wird. Eventuell ist es auch Aufgae des App Entwicklers dafür zu sorgen, wenn es keine von Sage zertifizierte App ist. Bei zertifizierten Apps, wie bereits genannt ist Sage mit in der Pflicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2020

Diese Seite empfehlen