Gesetzlicher Urlaubsanspruch

SonjaPTV

Mitglied
Teammitglied
Hallo zusammen,

seit wann stellt Sage automatisch dem gesetzlichen Urlaubsanspruch ein? Den mal nicht mal löschen kann? Ein Austritt im zweiten Halbjahr muss ja nicht den gesamten Anspruch nehmen. Wir haben jetzt z. B. den Fall, dass jemand mit einem jährlichen Anspruch von 30 Tagen, Austritt 31.7., 2 Tage automatisch zugebucht bekam. In unseren Arbeitsverträgen wird nicht unterschieden zwischen gesetzlichem und tatsächlichem Anspruch. Ich möchte es nur verstehen und kann es leider in keiner Updatebeschreibung finden.
 
Hallo Sonja,

wir haben aktuell dasselbe Problem, trotz Austritt zum 31.03 kommt über die Automatik immer wieder ein gesetzlicher Mindestanspruch von 12 Tagen rein (korrekt wären 8).
Gibt es zu dem Thema inzwischen etwas neues eventuell eine RM von Sage?
 
Hallo,

die Funktion kann in den Einstellungen deaktiviert werden.

Arbeitnehmer Plus → Angaben zur Person → Arbeitszeiten/Urlaubsanspruch
Dort können auch Korrekturen an (Rest)Urlaubstagen durchgeführt werden.

Einstellungen1.png
 
Hallo MWK_K,
danke für die Aufklärung. Ich habe hierzu auch noch ein Dokument von Sage erhalten.
 

Anhänge

  • gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch.pdf
    111,9 KB · Aufrufe: 9
Hierzu bitte die Hinweise in der Updatebeschreibung zur Version 2024.1 im Punkt 2.5.2 beachten
 

Anhänge

  • Update_PW_2024_1_split_1.pdf
    544,2 KB · Aufrufe: 4
Zurück
Oben