Preise für Fremdleistung hinterlegen

Andreas11

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

gerne würde ich bei unseren Artikel die Preis für Fremdleistung pflegen. Z.B wird ein Tischbein nach der Fertigung noch beschichtet, was ein Fremdfertiger erledigt. Hierzu lege ich einen Arbeitsgang "Beschichten" an und hinterlege diesen in der Ressourcenliste. Dort kann ich dann auch den Preis hinterlegen. Nun zu meinen Fragen:

1. Ich hinterlege den Arbeitsgang "Beschichten" nun bei unzähligen Artikeln mit unterschiedlichen Preisen. Kann ich eine Übersicht erstellen, bei welcher ich sehe, was das Beschichten pro Artikel kostet. Momentan müsste ich hierfür jedesmal die Ressourcenliste des Artikels öffnen.

2. Der Lieferant erhöht pauschal seine Preise um 4 Prozent. Gibt es die Möglichkeit dies dann automatisiert in den Ressourcenlisten erhöhen zu lassen?

3. Wäre es eine Vorteile, für jeden Artikel das Beschichten als eigener Arbeitsgang anzulegen? Z.B "Beschichten Tisch" und "Beschichten Tischbein". Dazu müsste ich dann aber die Preise in den Arbeitsgängen pflegen können, was ich momentan aber nicht wüsste, dass es geht.

Ich freue mich auf eure Anregungen und Gedanken.
 

M Merkle

Neues Mitglied
Hallo,

wir haben zu Anfang auch einen Dienstleistungsartikel für einen Fremdfertiger für viele Fertigungsartikel gehabt. Mit dem gleichen Ergebnis wie bei dir, dass wenn sich Preise geändert haben, diese immer händisch in der RL nachgetragen werden mussten. Auch die Preisauskunft war sehr umständlich, weil man immer erst in die RL gehen musste, um den aktuellen Preis zu sehen.
Besonders spannend war es, wenn man versehntlich beim Rechnungseingang den Lieferantenpreis überschrieben hat und dann in der nächsten Bestellung der falsche Preis gezogen wurde.
Wir haben uns dann die Mühe gemacht, für jeden FF Artikel auch einen eigenen Dienstleistungsartikel anzulegen - ist zwar ein irrer Aufwand, aber die Fehler haben sich dadurch fast auf Null reduziert und man hat sofort alle Preise im Blick.

Das Thema Fremdfertigung finde ich in der Sage sehr umständlich, aber scheinbar geht es nicht anders....

Bei Fragen gerne melden!

Gruß Matthias
 

Andreas11

Neues Mitglied
Hallo Matthias,

vielen Dank für die Rückmeldung. Dann werden wir wohl auch diese Schritt gehen müssen. Hast du mir noch einen Hinweise, welche Artikelnummer ihr dem Dienstleistungsartikel gegeben habt?
Zum Beispiel habe ich den Artikel 123, welcher durch einen Fremdfertiger beschichtet wird.
Ich würde den Dienstleistungsartikel jetzt in die Richtung "123-Beschichten" oder "123_B" nennen.

Grüße
Andreas
 

M Merkle

Neues Mitglied
Hallo Andreas,

Wir arbeiten ohne Buchstaben in der Artikelnummer. Allerdings haben wir uns für verschiedene Zustände (Baufortschritt) bestimmte "Nummernkreise" erstellt. Bsp: der zuerst bearbeitete Artikel beginnt mit einer 5, der Artikel, der vom Fremdfertiger zurückkommt beginnt dann mit einer 6 und der Fremdleistungartikel beginnt dann mit der 8 (weil die 7 vorher schon vergeben war...) Damit halten wir das System recht gut sauber und es hat sich ein einheitlicher Sprachgebrauch in der Verwaltung gefunden, wenn man über die verschiedenen Zustände des Artikels spricht. Aber da hat die Sage ja nun vielfältige Möglichkeiten, um das abzubilden und da sollte man sich vielleicht auch mit dem Team hinsetzen und das einmal durchsprechen. Ein kleiner Tipp noch: Wir nutzen bei vielen Artikeln das Feld "Zeichnungsnummer" aus der Produktion. So hat man die Möglichkeit alle zu dem eigentlichen Artikel dazugehörigen Rohartikel, FF-Artikel usw. zu filten und dann auf einen Blick zu sehen.

Gruß Matthias
 
Oben