NT-Authentifizierung beim DMS

Dieses Thema im Forum "Office Line" wurde erstellt von RalfSteiner, 15. Mai 2018.

  1. Wie immer...
    Sage generiert daraus mal wieder Umsatz...
     
  2. RR-Stefan

    RR-Stefan Mitglied

    WOW! Seit 2011/2012 warten wir darauf, dass endlich eine Anmeldung über den NT User möglich ist. Jahrelang wurde erzählt, dass beide Systeme dies können und Sage und Develop haben sich gegenseitig den schwarzen Peter für die fehlende Umsetzung zugeschoben. Und die Lösung ist jetzt "Hey lass uns beide Kohle damit machen! Der Kunde zahlt schon."? Wenn man ganz ehrlich ist, ist es wenig überraschend aber eine Frechheit.
     
  3. Auch wir warten seit 2011/2012 und wir haben uns gefreut als dies endlich möglich sein wollte...
    Und nun?
    Sage rutscht wieder in alte Schuhe von denen man weg wollte. (was der richtige Weg war)
    Aber so werden wir Kunden dann halt wieder für dumm verkauft.
    Wir haben WaWi, ReWe, DMS, xRM, AppDesigner in der Enterprise Version für alle Clients und immer wenn Sage wieder was "neues" bringt (Stichwort Komforpaket Kommunikation) wird der Kunde zur Kasse gebeten.
    Es geht hier um Standardfunktionen nicht um eine Enterprise Funktion.
    Aber Sage schafft es wieder eine 80 Seiten Preisliste zu generieren.
    Bei uns ist das Fass langsam aber sicher so voll das wir der Sage den Rücken kehren wollen...
     
  4. mandreck

    mandreck Mitglied

    @Manuel Goldschmidt, da habt ihr aber viel Geduld schon bewiesen.
    "Auch wir warten seit 2011/2012 …" Das ist ja schon mehr als ein Software Leben, da waren ja schon mehr als 3 Betriebssystem Wechsel in dem Zeitraum. Du hast Dich bestimmt bei den Fässern verzählt. :)
    Eins reicht doch bei dem Zeitraum bestimmt nicht. Mein aufrichtiges Mitgefühl.
     
  5. @mandreck Geduld und Nerven brauchen Sage Kunden ja bekanntlich ;-)

    Ja das mit dem Betriebsystemwechsel ist ja auch so ne Sache... Oder SQL-Server Version, Office 365 usw.
     
  6. mandreck

    mandreck Mitglied

    Empfehlung schnellstens machen, da Support für Win7 im Januar endet, alle Clients auf Win10 Pro hoch.
    Server min. 2012R2 besser gleich 2019 Standard verwenden. SQL Server mind. in der Verrsion 2017 verwenden, nicht die 2016 Version nehmen. Office 365 bzw. Office 2019 mit ausreichenden Lizenzen bei Terminal Server Umgebung + Server Cals. Installation der Office Lösungen momentan nur als 32bit Versionen da ein gemischter Modus bei Office 32/64bit nicht möglich ist. Und die Sage100 noch die Access Runtime 2013 32bit verwendet.
    Wenn möglich gleich alle Formulare mit PrintAddin entfernen und auf die neuen Belege umstellen.
    Zusätzlich auf den Servern noch ein Admin Konto einrichten, nicht mit dem Domänen Admin (Administrator) installieren.
    Hier gelten die neuen Security Einstellungen ab Server 2019. OU ordentlich einrichten, und den lokalen Benutzern bei der Nutzung von Sage 100 lokale Admin Rechte einräumen. Werden teilweise benötigt um die notwendigen Einträge im GAC durch das Setup / LiveUpdate der Sage 100 automatisch zu installieren. Sonst muss bei jeden Wechsel der Komponenten des Programms am Client jeweils mit Administrativen Rechten wenigstens einmalig gestartet werden und bei der Installation und bei jedem größeren Update ebenfalls.
     
  7. Danke wir haben hier Server 2019 und SQL 2017 im Einsatz und alle Clients laufen schon lange auf Win 10 Pro ;-) mit O365 ^^

    Das Admin Thema müsste aber eigentlich ausreichen die Benutzerkontensteuerung per Richtlinie so zu ändern?!
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    • Admin.jpg
      Admin.jpg
      Dateigröße:
      321,7 KB
      Aufrufe:
      4
  8. mandreck

    mandreck Mitglied

    Für die Installation auf dem Server ja. Für die Ausführung der Module Rewe / Wawi / Administrator etc. nein.
    Da gibt es neue Probleme bzw. kann es geben Abweichende tmp Variablen. Siehe auch folgenden Link von MS wenn jemand diesen Fehler ebenfalls hat.
    https://support.microsoft.com/de-de/help/964421/error-481-invalid-picture
    In einigen Fällen reicht es auch nur unter AppData Roaming OL / 8.1 die OL config zu löschen um das Problem zu beheben.
     

Diese Seite empfehlen