Terminal Server Performance

Dieses Thema im Forum "System" wurde erstellt von TomTravolta, 27. Mai 2020.

Schlagworte:
  1. TomTravolta

    TomTravolta Neues Mitglied

    Hallo Zusammen,

    Wir setzen eine hybride Sage 100 8.1 Umgebung ein. 50/50 lokale Installationen / Terminal Server Clients.
    Nun ist es so, daß die TS Clients teilweise langsamer sind als die Lokalen. Aber nicht die Performance bei Laden der Masken, etc. sondern eher die Übertragung des RemoteApp Fensters. Soll heissen:
    Das Scrollen in einer Liste dauert länger, Tastatureingabe / -ausgabe ist leicht verzögert. Wie wenn der Bildaufbau des Terminals eben langsamer wäre.
    Der TS läuft virtuell auf einer VMware ESX 6.5 Umgebung; Rechenpower, Arbeitsspeicher etc. sind ausreichend vorhanden, die VM liegt auf SSDs.
    Hat da jemand Erfahrungen was man da machen kann ? Gibt es auf der TS Seite Settings welche die "Anzeige" beschleunigen ? Kann man am ESX / an der VM noch was machen ?
     
  2. D.Benker

    D.Benker Neues Mitglied Mitglieder

    Das beschriebene Verhalten kenne ich eigentlich nur wenn die Strecke zwischen Client und Server langsam ist und daher die Darstellung verzögert erscheint (z.B. bei Zugriff über Internet weil die Internetanbindung langsam, bzw. die Latenz sehr hoch ist, Fragmentierungsprobleme...). Das was Sie beschreiben klingt aber eher so als würde vom lokalen Netzwerk auf den Terminalserver zugegriffen werden, hier sollte es das Problem eigentlich nicht geben. Sie können aber trotzdem, durch Daten hin und herschieben prüfen wie die Geschwindigkeit zwischen Client und Server ist, Latenz mit Ping.

    Zur Optimierung kann man in den RDP Optionen auch Sachen wie Bildschirmhintergund, Schriftartenglättung etc. deaktivieren...
     

Diese Seite empfehlen